Standesämter

Bildschirmfoto 2018-03-20 um 15.11.01

Die Wahl des richtigen Standesamtes ist gar nicht so einfach. Denn so unterschiedlich die Brautpaare, so unterschiedlich sind auch die Standesämter auf Usedom und in der näheren Umgebung. Wer nicht gebürtig von der Insel kommt, muss sich so also auf Empfehlungen verlassen können.
Deshalb möchten wir Ihnen heute unsere Top 5 Empfehlungen aussprechen. Was für uns besonders wichtig ist? Eine schöne, emotionale Rede ohne großen Behördencharakter – schließlich heiratet man auch nur einmal!
Wer jedoch nicht standesamtlich heiraten möchte, sondern eine freie Trauung bevorzugt, der findet hier weitere Informationen.

Platz 1 – Rathaus Wolgast

Unser Platz 1 geht an das Rathaus in Wolgast. Zwar gilt Wolgast „nur“ als das Tor zur Insel Usedom, dafür ist es der perfekte Ort um sich standesamtlich das Ja Wort zu geben. Der Trausaal mit seinen alten Holz-Balken und vielen Fenstern ist der ideale Ort zum Heiraten. Mit insgesamt 40 Gästen ist er neben dem Trausaal in Stolpe der größte Trausaal in der Region Usedom. Was diesen Ort jedoch ganz besonders macht, dass sind die Standesbeamten. Frau Sybille Körmer und Kerstin Schönwandt kümmern sich perfekt um Ihre persönliche und vor allem individuelle Eheschließung. Hier kommt die Rede nicht vom Band, sondern aus der Feder mit viel Liebe und einer großen Portion Emotionen. Sie sollten also auf alle Fälle Taschentücher einpacken. Empfangen wird das frisch gebackene Brautpaar dann auf dem Marktplatz, mit einem historischen Brunnen und viel Platz für ein tolles Gruppenfoto. Auch die Altstadt bietet viele Möglichkeiten für ein anschließendes Fotoshooting.

Sybille Körmer
Zimmer: 123
Telefon: 03836/251-201
E-Mail: sybille.koermer(at)wolgast.de

Kerstin Schönwandt
Zimmer: 122
Telefon: 03836/251-202
E-Mail: kerstin.schoenwandt(at)wolgast.de

Fotos: Anett Petrich Photography

Platz 2 – Die Koserower Salzhütten

Wer es wirklich maritim und urig mag, der ist in den Koserower Salzhütten bestens aufgehoben. Von Mai bis Oktober steht die Trauungshütte als Außenstelle für Eheschließungen bereit. Übrigens ist dieses Standesamt auch das kleinste Standesamt in ganz Mecklenburg Vorpommern. Maximal 8 Personen finden in der „Uns Fischers Arbeitshütt“ Platz. Die Rede durch die Standesbeamten ist auch immer emotional und individuell. Nach der Trauung kann es dann direkt an den Strand gehen, für den Sektempfang oder aber das Fotoshooting.
Ein paar mehr Eindrücke finden Sie in folgendem Blogbeitrag.

Telefon: 038372 – 75018
E-Mail: standesamtusedom@amtusedom-sued.de

Fotos: Anett Petrich Phtography

Platz 3 – Schloss Stolpe

Wer nicht direkt in Strandnähe heiraten möchte um dem Trubel in den Sommermonaten etwas zu entkommen, für den ist das Schloss Stolpe auf Usedom genau das Richtige. Hier kann die Braut sich noch richtig als Prinzessin fühlen. Es gibt verschiedene Trauzimmer, welche sich auch nach der Größe der zu erwartenden Gäste richtet. Besonders prunkvoll ist jedoch der große Trausaal mit seinem Fischgräten-Parkett und großen Kronleuchtern.
Das Schloss Stolpe steht übrigens auch für freie Trauungen zur Verfügung. Sollten Sie eine standesamtliche Trauung wünschen, richten Sie Ihre Anfrage direkt an das Amt Süd (siehe Koserower Salzhütten), andernfalls können Sie mit Renate Stadermann Kontakt aufnehmen.
Wir können Ihnen wärmstens empfehlen, Ihre anschließende Feier oder Ihre Kaffeetafel im benachbarten Restaurant Remise ausrichten zu lassen.
Sie brauchen noch ein bisschen Inspiration? Dann schauen Sie sich folgenden Blogbeitrag an.

Tel: 03 83 72 / 71 27 4
Mail: kontakt@schloss-stolpe.de

Fotos: Anett Petrich Photography

Platz 4 – Standesamt Heringsdorf / Ahlbeck

Auch in den Kaiserbädern wird fleißig geheiratet. Das Standesamt bietet mittlerweile sogar die Möglichkeit, direkt am Strand zu heiraten. Der Trauungspavillion wird liebevoll durch ein Team vor Ort hergerichtet. Doch auch das Trauzimmer im kleinen Turm ist urig und gemütlich. Die Rede ist professionell und durch schöne Geschichten geschmückt. Wer den direkten Blick auf die Ostsee möchte, kann auch auf der Seebrücke in Ahlbeck heiraten.

Standesbeamtin: Frau Zühlke
Telefon: 038378 25041
regina.zuehlke@ahlbeck.de

Platz 5 – Anklamer Tor

Zwar belegt das Standesamt im Anklamer Tor nur unseren Platz 5, dafür ist es aber nicht weniger schön. Im ehemaligen Stadttor der Stadt Usedom können sich Verliebte zwischen Mai und Oktober das Ja Wort geben. Das historische Bauwerk ist perfekt für Paare die für ihre standesamtliche Trauung einen ungewöhnlichen Ort suchen. Über eine abenteuerliche Treppe gelangt man in das Trauzimmer im obersten Stockwerk. Bräute mit großem Reifrock könnten hier ein wenig Schwierigkeiten bekommen und auch für ältere Menschen, welche nicht mehr so gut zu Fuß sind, ist die Location nicht ideal. Für alle Sportlichen und Wagemutigen jedoch genau das Richtige.
Dieses Standesamt ist auch eine weiter Außenstelle des Amtes Usedom Süd.
Ein paar weitere Eindrücken erhalten Sie in unserem Blogbeitrag.

Telefon: 038372 – 75018
E-Mail: standesamtusedom@amtusedom-sued.de

hochzeit_usedom_anettpetrich_juni

Weitere Standesämter in der Region

Standesamt Zinnowitz – Lift Café

Für den Inselnorden ist das Standesamt in Zinnowitz zuständig. Das Standesamt selbst befindet sich im Verwaltungsgebäude des Seebades. Der Trauungsraum ist modern und schlicht eingerichtet. Leider gibt das Gebäude selbst nicht viel her und auch der Eingangsbereich des Standesamtes könnte Blumen vertragen. Das Standesamt verfügt jedoch über eine Außenstelle im Lift Café. Hier können Sie sich 25m über dem Meeresspiegel trauen lassen. Die standesamtlichen Trauungen sind in Zinnowitz jedoch eher kurz und ohne viele Emotionen. Wer es also gern kurz mag und sich nur zusammenschreiben lassen möchte, der ist im Zinnowitzer Standesamt genau richtig.

Ein paar weitere Eindrücke zu einer Hochzeit im Lift Café erhalten Sie in folgendem Blogbeitrag.

Kontakt Standesamt:
Frau H. Wagner
Telefon: 038377/73-131
E-Mail: h.wagner@amtusedomnord.de

Kontakt Liftcafé Promenadenhalle:

Telefon: 038377 37336
info@promenadenhalle.de